Medienpräsenz

Jedem hier in Balduinstein wohl bekannt: Willibald Bühler und seine Werkstatt

 


Unsere Pfarrkirche St. Bartholomäus


Der Lubentiusweg von Balduinstein nach Hirschberg

Von Katzen, Hirschen und Schnapsbrennern

Der Lubentiusweg von Balduinstein nach Hirschberg

.

LIMBURG/ BALDUINSTEIN/ HIRSCHBERG. "Jenny, komm' mal her" – Weder meine Mitpilgerin noch ich heißen Jenny. Wir sind auch nicht gemeint. Gemeint ist eine kleine grau getigerte Hofkatze von einem Bauernhof in Langenscheid, die uns offenbar auf unserem Pilgerweg ein Stück begleiten will. Da wir aber noch einige Kilometer zurückzulegen haben, ist es gut, dass der Besitzer die zutrauliche Katze zurückruft. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen: Wir haben eine Abzweigung auf dem Lubentiusweg verpasst. Anstatt am Daubachtal entlang zu gehen, stehen wir jetzt mitten in Langenscheid auf einem schönen Dorfplatz. Aber hier finden wir keine Pilgerwegmarkierung mehr. Wir suchen eine kleine braune Plakette mit einem weißen, stilisierten Lubentius. Also zurück. Zurück zu Jenny, die auf uns zu warten scheint. Der Besitzer von Jenny hilft uns direkt weiter. Er weiß, wo wir den Weg verpasst haben, er kennt den Lubentiusweg. Und er kann uns mit Blick auf das wunderschöne Panorama von seinem Hof aus alle Ortschaften im Lahntal benennen, die man von hier oben sieht. Darunter Gückingen, Staffel und Limburg.

Start mit Urlaubsflair in Balduinstein

Unsere Pilgerroute hat unten im Lahntal begonnen. In Balduinstein. Der Weg ist nach dem heiligen Lubentius benannt, einem Missionar aus dem 4. Jahrhundert, auf dessen Grabstätte in Dietkirchen die Lubentiusbasilika errichtet wurde. Der Legende nach hat er die Menschen hier in der Region missioniert und im Daubach ("Taufbach") getauft.

Balduinstein ist ein besonderer Ort. Urlaub fällt uns spontan ein. Ein Blick auf die Schaumburg, auf die Burgruine im Dorf und natürlich auf die Lahn. Ein kleiner Jachthafen, vorbeipaddelnde Kanufahrer und Cafés am Lahnufer verleihen dem Ort ein besonderes Flair. Wir entdecken hier auch das Pilgerzeichen des Jakobsweges, eine Muschel, denn hier geht auch der so genannte Lahn-Camino, der Jakobsweg an der Lahn, entlang. Und die Bürgermeisterin des Ortes, Marie-Theres Schmidt, das erfahren wir bei einer Tasse Kaffee mit ihr, ist selbst begeisterte Pilgerin. Sie war erst im Mai auf dem Franziskus-Weg in Assisi unterwegs, schon zum zweiten Mal. Und den Lubentiusweg vor Ihrer Haustür – klar, den ist sie auch schon gepilgert.

Zum Weiterlesen: Sommeraktion - Bistum Limburg Pilgerwege

Dreharbeiten in  Balduinstein für SWR  "Hierzuland"

In der Woche vom 11. bis 13. August 2014 fanden in Balduinstein Dreharbeiten des SWR-Fernsehens zur beliebten SWR-Landesschau Folge "Hierzuland" statt. Die Serie wird beinahe täglich ausgestrahlt und zeigt Interessantes  aus den 24 Landkreisen und den 12 freien Städten von Rheinland Pfalz.
In dem Beitrag werden verschiedene Sehenswürdigkeiten und Originelles rund um Balduinstein vorgestellt. Entsprechend freut man sich, dass durch diesen Kurzbeitrag die  verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten des kleinen Dorfs an der Lahn noch bekannter gemacht werden:


http://www.swr.de/landesschau-rp/hierzuland/balduinstein-hauptstrasse/-/id=100766/did=13912266/nid=100766/1yio81v/index.html


Balduinstein vorgestellt von "Entdecke Rhein-Lahn"

Das Landhotel "Zum Bären" in Balduinstein mit Joachim Buggle vorgestellt von "Entdecke Rhein-Lahn"

Schloss Schaumburg von oben