Jazz und Espresso treffen sich am 20. September auf Schloss Schaumburg

Das Café im Marstall auf Schloss Schaumburg öffnet an den letzten drei Wochenenden des Monats September die Tore für seine Gäste.
Zwar sind die Restaurierungsarbeiten im königlichen Stall, mit seiner Kreuzgewölbedecke, den gusseisernen Säulen, den Lahnmarmortränken und dem „Schokoladentafel-Boden“, in dem das Café einziehen wird, noch voll im Gange, doch der Bauherr Bilgic Ertürk möchte den vielen Schlossinteressierten endlich die Möglichkeit geben im historischen Innenhof den malerischen Ausblick z.B. bei einer Tasse Espresso und Jazzmusik der „Dorfband“ zu genießen.
Das Café Marstall heißt seine Gäste im Rahmen eines Soft-Opening herzlich willkommen.
Nach dem 27. September wird das Café die Außenflächen wieder schließen um die Restaurierungsarbeiten, die von der Denkmalpflege begleitet werden, zu Ende zu bringen.
Ab dem Frühjahr 2021 können die Gäste in den Pferdeboxen des Marstalls Platz nehmen.



Baustelle

Nach Angaben des Landesbetriebes Mobilität Diez (LBM Diez), werden voraussichtlich ab dem 14. April 2020 die Straßenbauarbeiten sowie die Neuverlegung der Wasserleitung auf der Kreisstraße K 25 innerhalb der Ortsdurchfahrt von Balduinstein – Bahnhofstraße / Hauptstraße – beginnen.

Die Sanierungsarbeiten starten in der rd. 260 m langen Bahnhofstraße und gehen nach Fertigstellung des Straßenzuges in die rd. 400 m lange Hauptstraße über. Beide Ortsstraßen müssen auf Grund der vorh. Fahrbahnbreiten unter jeweiliger Vollsperrung der K 25 durchgeführt werden. Die Sanierung der beiden Straßen soll bis Ende November 2020 zum Abschluss gebracht werden.

Die Sperr- u. Umleitungsbeschilderung wird im Verlauf des 14.04.2020 aufgestellt, die entsprechende Umleitung erfolgt für das Wohngebiet „Auf dem Brühl“, Balduinstein in beiden Fahrtrichtungen über die Kreisstraße K 26, die Bundesstraße B 417 nach Diez und über die Landesstraße 318 u. die Kreisstraße K 25 wieder nach Balduinstein.

Die spätere Sperr- u. Umleitungsbeschilderung für die restliche Ortslage Balduinstein (außer Wohngebiet „Auf dem Brühl“) erfolgt dann über die Kreisstraßen K 33 / K 34 in Richtung Wasenbach, die Landesstraßen L 323 / L 318 und die Kreisstraße K 25 nach Balduinstein.

Die Sanierungskosten in Höhe von 465.000,- € für den Straßenbau werden vom Rhein-Lahn-Kreis und dem Land Rheinland-Pfalz getragen.
Der LBM Diez bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die während der Bauarbeiten auftretenden Behinderungen um Verständnis.


Covid 19 - Maßnahmen

Liebe Balduinsteiner/innen,
ich habe mich sehr gefreut, dass ich einige Anrufe von Balduinsteinern erhalten habe, die in dieser Ausnahmesituation in der wir uns alle gemeinsam befinden, helfen wollen.
Helfen wollen, all denen die sich in diesen schwierigen Zeiten nicht um die alltäglichen Dinge kümmern können und sich schützen müssen (wie z. B beim Wocheneinkauf).
Daher haben wir beschlossen, diese Hilfe nun anzubieten.
Die Vermittlung wird zunächst über mich laufen. Wer diese Hilfe gerne in Anspruch nehmen möchte, oder jemanden kennt, der Hilfe braucht, meldet sich einfach bei mir:
Marie-Theres Schmidt
Telefon: 98217
buergermeisterin_balduinstein@kabelmail.de
Auch wer noch Unterstützung anbieten kann und möchte, ist herzlich willkommen.
Bitte bleiben Sie gesund!


In der Sitzung vom 13. März 2020 hat der Gemeinderat von Balduinstein beschlossen einen Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus zu leisten. Daher werden alle, seitens der Ortsgemeinde bis zum Ende Juli geplanten Veranstaltungen zunächst ausfallen und zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden. Das betrifft den Umwelttag (21. März 2020), den Seniorennachmittag (5. April 2020) und die Jubiläumsausstellung „Skulpturen aus Marmor und Travertin“ (18./19. April 2020).
Weitere Veranstaltungen die ausfallen sind "Rock auf der Burg" (24./25. April 2020) und der Vortrag von Dr. Meurer auf Schloss Schaumburg am 26. April 2020.

Die öffentlichen Spielplätze wurden nach Anordnung der Bundesregierung ab 03. Mai 2020 wieder geöffnet.

Die wöchentliche Sprechstunde im Rathaus fällt  bis auf weiteres aus. Bei dringenden Angelegenheiten können Sie mich natürlich wie gewohnt telefonisch oder per Mail erreichen.

 

Ich wünsche Ihnen vor allem Gesundheit!
Kommen Sie gut durch diese schwere Zeit!

Ihre Marie-Theres Schmidt


Neue Lahnbrücke Balduinstein 

 

Die Lahnbrücke in Balduinstein ist etwas Besonderes. Auch wenn sie heutzutage unscheinbar wirkt, war sie zur Zeit ihrer Errichtung eine technische Sensation. Als eine der ersten Spannbetonbrücken Deutschlands wurde sie 1951 errichtet und ist mittlerweile im wahrsten Sinne in die Jahre gekommen. Aufgrund ihres schlechten baulichen Zustands, ihrer begrenzten Traglast (12 t) und der eingeschränkten Fahrbahnbreite von knapp 5,50 m muss sie erneuert werden. Da es sich um eine Kreisstraße (K25) handelt, wird die eventuelle Durchführung des Ersatzneubaus vom Kreis entschieden. Die Notwendigkeit des Neubaus ist gegeben, da eine Instandsetzung nicht ausreicht um eine langfristige Sicherung bzw. Verbesserung der Bausubstanz herbeizuführen.

 

Die neue Lahnbrücke in Balduinstein soll in einem Bogen flußaufwärts neben der bestehenden alten Brücke errichtet werden. Dies würde im Großen und Ganzen die Nutzung der alten Brücke während der ca. zweijährigen Bauphase ermöglichen. Dieser Bauablauf stellt einen wesentlichen Vorteil für alle Zugpendler, für Kinder der Schulen von Holzappel oder Nentershausen, für Lahn-Touristen und selbstverständlich alle anderen, die in Balduinstein die Lahn überqueren, dar.

 

Neben der reinen baulichen Investition eröffnet dieser Neubau natürlich auch Möglichkeiten im Rahmen eines Dorferneuerungskonzepts, neue Akzente für Balduinstein zu setzen. In diesem Zusammenhang kam bereits im Vorjahr in der Ortsgemeinde Balduinstein die Idee auf, den Nepomuk, Patron der Schiffer und Flößer, der derzeit hoch über der Lahn im Wald steht und bei sommerlicher Vegetation kaum von der Lahn aus zu sehen ist, auf der neuen Brücke zu platzieren.

 

Die Planungen zu diesem Transfer sind in der Zwischenzeit weiter gereift, sodass man sich um dessen mögliches neues Zuhause Gedanken machen konnte. Damit Nepomuk einen würdigen Platz auf der neuen Lahnbrücke erhalten kann, wurde der Vorentwurf einer Kanzel sowie die allgemeine Beleuchtung der neuen Brücke im Balduinsteiner Gemeinderat diskutiert. Der Entwurf sieht eine halbrunde Plattform mit einer Sitzgelegenheit vor. Der neue Standort des Nepomuks mit Blick auf die Lahn, Kirche, Portturm und Schaumburg wird sicherlich zu einem beliebten Fotomotiv für Balduinsteins Besucher avancieren. Der neue Gehweg befindet sich nur auf der flußaufwärts gelegenen Seite, ist aber mit 1,50m deutlich breiter als die jetzigen Gehwege und soll in der derzeit diskutierten Planung auch über eine Beleuchtung verfügen, die der jetzigen Brücke fehlt.

 

Die Gemeinde will ihren Anteil an den Kosten für die Gestaltung der Kanzel und der neuen Beleuchtung tragen und bereitet in konstruktiver Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden die nächsten Schritte zur Umsetzung des Projektes vor.

 

Der geplante Baubeginn dieser Maßnahme ist 2020.